Psychotherapie, Coaching, Supervision
Mag. Helmut Egger
Psychotherapeut (Systemische Familientherapie)
Klinischer und Gesundheitspsychologe
Kinder- und Jugendlichentherapeut
Praxis: 5023 Salzburg Zeisigstr. 30 (Gemeinschaftspraxis Gnigl)
4020 Linz Volksfeststrasse 12 (Praxisgemeinschaft Rundherum)
Psychotherapie, Coaching, Supervision
Mag. Helmut Egger
Psychotherapeut (Systemische Familientherapie)
Klinischer und Gesundheitspsychologe
Kinder- und Jugendlichentherapeut
Praxis: 5023 Salzburg Zeisigstr. 30 (Gemeinschaftspraxis Gnigl)
4020 Linz Volksfeststrasse 12 (Praxisgemeinschaft Rundherum)

Ausbildungen

Nach Matura in Salzburg und Absolvierung einer Lehre als Buchhändler Psychologiestudium in Salzburg

2003 Abschluss meines Psychologiestudiums mit einer Diplomarbeit zum Thema: Körperbild bei Adipositas

Seit 2005 als Klinischer Psychologe und als Gesundheitspsychologe in den entsprechenden Listen des Bundesministeriums für Gesundheit eingetragen und

Seit 10.Oktober 2017 ebenfalls als Psychotherapeut in der Liste des Bundesministeriums für Gesundheit eingetragen

Aktuell bin ich mit einer Weiterbildung im Bereich der sogenannten Ego-State-Therapie beschäftigt.

2007 – 2012 Absolvierung des Fachspezifikums zur Psychotherapieausbildung in Systemischer Familientherapie in Salzburg bei der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie und systemische Studien (www.oeas.at) Status als Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision von Herbst 2009 bis Herbst 2017. Wichtige Lehrer für mich in meiner Therapieausbildung waren:

Dr. Gerhard Walter (http://www.dr-gerhard-walter.at)

Ingrid Egger (http://www.sonnriegelhof.at)

Dr. Reinhold Bartl (http://www.reinhold-bartl.at/index.php)

Dr. Margarethe Mernyi (https://www.mernyi.com) und Erich Lang http://www.rosenstrasse.at/lang.html)

und nicht zuletzt der leider viel zu früh verstorbene Rudolf Kronbichler, der mit seiner wertschätzenden und sehr individuellen Art Psychotherapie zu betreiben mir ein großes persönliches Vorbild war. Da Rudi einen großen sowohl theoretischen als auch persönlichen Einfluss auf meine therapeutische Arbeit hatte und hat, ist es mir ein persönliches Anliegen ihm hier vermittels des Nachrufes von Gerhard Walter, der im Systemagazin erschienen ist, zu gedenken:http://systemagazin.com/rudi-kronbichler-25-6-1951-8-5-2014/

2017 Abschluss meiner Therapieausbildung mit einer Arbeit über die psychotherapeutische Arbeit mit stimmenhörenden Personen und Personen mit Schizophreniediagnose (unveröffentlichte Arbeit). Ich beschreibe darin als therapeutischen Ansatz, wie man in den Stimmen die man hört, eine Bedeutung finden kann und warum das in der Regel als hilfreich erlebt wird.

2011 – 2013 Fortbildung zur Anwendung des Maastricht-Interviews für stimmenhörenden Menschen bei meinem Arbeitgeber Exit-Sozial in Linz. Dieses Interview wurde an der Universität in Maastricht/Niederlande entwickelt. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: www.efc-institut.de oder unter www.dirkcorstens.com/maastrichtapproach

2011 – 2014 Weiterbildung in Systemischer Psychotherapie und Beratung mit Kindern,Jugendlichen und Eltern beim Verein für psychosoziale und psychotherapeutische Aus-, Fort- und Weiterbildung (VPA, www.vpa.at)