Psychotherapie, Coaching, Supervision
Mag. Helmut Egger
Psychotherapeut (Systemische Familientherapie)
Klinischer und Gesundheitspsychologe
Kinder- und Jugendlichentherapeut
Praxis: 5023 Salzburg Zeisigstr. 30 (Gemeinschaftspraxis Gnigl)
4020 Linz Volksfeststrasse 12 (Praxisgemeinschaft Rundherum)
Psychotherapie, Coaching, Supervision
Mag. Helmut Egger
Psychotherapeut (Systemische Familientherapie)
Klinischer und Gesundheitspsychologe
Kinder- und Jugendlichentherapeut
Praxis: 5023 Salzburg Zeisigstr. 30 (Gemeinschaftspraxis Gnigl)
4020 Linz Volksfeststrasse 12 (Praxisgemeinschaft Rundherum)

Beruflicher Werdegang

Seit Mai 2018 arbeite ich als angestellter Psychotherapeut in der Außenstelle Vöcklabruck des Vereins PROGES http://www.proges.at , nachdem ich meine langjährige Tätigkeit für den Verein EXIT-Sozial in Linz beendet habe.

Seit 2010 Tätig in eigener Praxis in Salzburg; seit 2012 auch Praxis in Linz, vorerst als Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision – eingetragener Psychotherapeut mit Herbst 2017.

Seit 2003 bin ich angestellt als Psychologe beim Verein Exit-Sozial, Verein für psychosoziale Dienste in Linz-Urfahr. Von 2003 bis 2008 Arbeit in der Mobilen Betreuung, d.h. Betreuung in Form von Hausbesuchen von Menschen mit psychiatrischen Diagnosen; seit 2008 bin ich als Psychologe im Krisendienst des Psychosozialen Beratungszentrum des Vereins Exit-Sozial in Linz-Urfahr angestellt, Tätigkeitsschwerpunkte: Krisenintervention, Beratung. Nähere Infos siehe auch: www.exitsozial.at

April 2015 – Juli 2017 Freiberufliche Mitarbeit als Kinderpsychotherapeut beim Verein Alleinerziehend in Linz (www.alleinerziehend.at)

2009 – 2014 Freiberufliche Mitarbeit beim Verein Kinderhilfswerk in Linz: Beratung und Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und deren Familien (www.kinderhilfswerk.at)

2002 – 2003 Nach Rückkehr nach Salzburg Mitarbeit beim Mobilen Hilfsdienst Salzburg: Rehabilitation nach stationärem Psychiatrieaufenthalt, aufsuchende Tätigkeit (Hausbesuche)

2001 Tätigkeit in der beruflichen Rehabilitation von Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen nach stationärem Psychiatrieaufenthalt (Fortbildungsakademie der Wirtschaft in Plauen) in Sachsen/Deutschland

1998 – 1999 Mitarbeit an einem Forschungsprojekt des psychologischen Instituts der Salzburger Universität zum Thema psychologische Vorbereitung von schwer adipösen PatientInnen vor Gastric-banding Operation (Einsetzen eines Magenbandes) in Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus Hallein (unter Leitung von Ao. Univ.Prof. Elisabeth Ardelt-Gattinger)

Nach Matura und Lehrabschluss Arbeit als Buchhändler – daneben Beginn meines Psychologiestudiums

 

Ich bin Mitglied bei

  • Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie (Landesgruppe Salzburg), www.oebvp.at
  • Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie und Systemische Studien www.oeas.at
  • Gesellschaft Kritischer Psychologinnen und Psychologen www.gkpp.at